AR-SYSTEMS - Wetzlar

Umstellung auf Voice over IP

Bei Voice over IP (VoIP) wird das Telefonieren über Netzwerke ermöglicht. Dies passiert meist über die Internetverbindung oder über eigene Unternehmensnetzwerke. Die Umstellung der großen Netzanbieter auf VoIP ist breits in vollem Gange. Es ist ratsam sich schon frühzeitig über mögliche Lösungen zu informieren, um die Integration von vorhandenen Telefonanlagen zu gewährleisten und Investitionsmittel nicht unnötig zu belasten.

 

 

Laut „Contact Center Investitionsstudie 2016“ wollen 24% der befragten Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr in die VoIP-Technologie investieren.

 

Es gibt zwei Möglichkeiten die Umstellung auf Voice over IP umzusetzten:

 

1. Möglichkeit: Nutzen Sie Ihre bisherige Telefonanlage weiter und ergänzen Sie nur das Nötigste!

Bei vielen Anwendern mit ausreichend leistungsfähiger Internetanbindung besteht die Möglichkeit, die vorhandene Telefonie-Infrastruktur schrittweise zu erweitern.Technische Ansätze hierzu sind z.B. die bestehende Telefonanlage durch ein sogenanntes Vorschaltsystem, welches VoIP-fähig ist, zu ergänzen. Hierbei wird ein zusätzliches System vor die bestehende TK-Anlage geschaltet.

Der Vorteil ist, dass die gesamte bisherige Infrastruktur nahezu unverändert bleiben kann!

 

 

2. Möglichkeit: Ersetzen Sie Ihre Telefonanlage durch eine neue und profitieren Sie von den innovativen Vorteilen

Durch die Umstellung des kompletten Sytems auf Voice over IP wird die nicht-VoIP-fähige Hardware zwar ersetzt, dadurch lassen sich aber Vorteile der neuen Technologie direkt  ausnutzen. Durch die Investition in speziell ausgerüstete Systeme lassen sich die Vorteile der VoIP-Umstellung mit Softwareinnovationen kombinieren und schaffen so die modernste, effizienteste und kundenfreundlichste Infrastruktur.

 

 

 

In den nächsten Jahren wird die, von den Netzbetreibern vorangetriebene Umstellung auf NGN (Next Generation Network) viele Kunden früher oder später in einen Umstellungsprozess zwingen, bei dem bestehende digitale S0 und S2M-Anschlüsse auf IP migriert werden. Es ist davon auszugehen, dass sich die Umstellung über einige Jahre erstrecken wird. Die Kunden sind daher gut beraten sich bereits heute zu informieren und nach individuellen Lösungsprofilen umzuschauen, die ihnen die Architektur für die Migration zur IP-basierten Sprachkommunikation bieten. Erstrebenswert sollte hier eine möglichst integrative Lösung mit wenigen Einzelkomponenten und Schnittstellen sein.

 

Fest steht, die Umstellung ist in vollem Gange! Warten Sie nicht länger- nutzen Sie Ihre Vorteile der Umstellung uns lassen Sie uns gemeinsam an Ihrer individuellen Lösung arbeiten!

Ein einfaches Kundenbeispiel zur VoiP-Umstellung in unserem  Youtube-Film: